9 Möglichkeiten, deinen Körper zu entgiften

Während des Sommers lassen wir uns oft gehen. Reichlich Alkohol, Eiscreme, fettes Essen und schwere Mahlzeiten führen zu einer Anhäufung von Giftstoffen, die eine Gewichtsabnahme verhindern. Wenn du abnehmen willst, musst du deshalb mit einer guten Entgiftung beginnen. Es gibt einige bewährte Entgiftungsmethoden, die dich in kürzester Zeit wieder in Form bringen

Lass uns loslegen!

1. Flüssigkeitszufuhr

Dein erster Schritt, um die Giftstoffe auszuspülen, die sich in deinem Körper angesammelt haben, sollte die Erhöhung deiner Flüssigkeitszufuhr sein. Verzichte auf zuckergesüßte Getränke und entscheide dich für Wasser (mit Früchten und Kräutern für mehr Geschmack) oder bereite dir Kräutertee zu. 

2. Schlaf dich richtig aus

Die Aufrechterhaltung eines gesunden zirkadianen Rhythmus ist für deinen Körper lebenswichtig. Wenn du jede Nacht gut schläfst, kann sich auch dein Gehirn wieder aufladen und entgiften. Forschungen** haben ergeben, dass das Gehirn in der Nacht auch giftige Abfallstoffe ausscheidet, die sich während des Tages angesammelt haben. 

3. Reduziere die einnahme von verarbeiteten Lebensmitteln und Zucker

Nein, wir reden nicht davon, nur Selleriesaft zu trinken und Grünkohlsalat zu essen - wir sind keine Monster! Aber die Reduzierung von verarbeiteten Lebensmitteln und Zucker in deiner Ernährung ist eine der effizientesten Möglichkeiten, deinen Körper auf natürliche Weise zu entgiften. 

4. Reduziere den Salzkonsum

Auch wenn du bereits stark verarbeitete Lebensmittel (die in der Regel viel Natrium enthalten) aus deinem Speiseplan gestrichen hast, solltest du versuchen, auch den Salzkonsum zu reduzieren. Experimentiere beim Kochen mit Gewürzen und Kräutern - sie geben deinen Mahlzeiten mehr Geschmack und du verbrauchst weniger Salz. 

5. Füge Lebensmittel hinzu, die reich an Antioxidantien sind 

Bei der Entgiftung geht es nicht nur darum, bestimmte Lebensmittel wegzulassen - was wir unserem Körper zuführen, ist genauso wichtig. Antioxidantien können schädliche Giftstoffe aus dem Körper entfernen und die Zellen vor den Schäden schützen, die durch freie Radikale verursacht werden. Ergänze deinen Einkaufszettel mit grünem Blattgemüse, Beeren, Bohnen, Getreide und - warte mal - dunkler Schokolade. 

6. Füge präbiotische Lebensmittel hinzu

Die Ballaststoffe in den präbiotischen Lebensmitteln ernähren die guten Bakterien in deinem Darm. Ein gesundes Verdauungssystem hält auch dein Immun- und Entgiftungssystem gesund. Zu den Nahrungsmitteln, die reich an Präbiotika sind, gehören Zwiebeln, Knoblauch, Lauch, Artischocken, Spargel, Bananen, Hafer und Gerste. 

7. Beschränke den Alkoholkonsum

Entlaste deine Leber und reduziere deinen Alkoholkonsum. Wenn kein Alkohol mehr abgebaut werden muss, kann deine Leber ihre notwendigen Aufgaben (z. B. Stabilisierung des Blutzuckers, Filtern von Abfallstoffen und anderen Giftstoffen) effizienter erfüllen. Take the burden off your liver and lower your alcohol intake.

8. Werde aktiv

Du hast vielleicht verarbeitete Lebensmittel und Alkohol aus deinem Ernährungsplan gestrichen, aber du sollst nicht auf Sport verzichten. Ins Schwitzen zu kommen, hilft bei der Entgiftung. Sport regt die Blutzirkulation und das Lymphsystem an, verbessert die Funktion von Nieren, Verdauungstrakt, Lunge und Leber - sie alle helfen dabei, Giftstoffe aus deinem Körper zu entfernen und den Fettabbau zu beschleunigen. Y

9. Probiere das brandneue Alpha Detox von PowGen

Zu guter Letzt solltest du das brandneue Alpha Detox mit sorgfältig ausgewählten natürlichen Wirkstoffen probieren, das dir hilft, schneller zu entgiften und Fett zu verbrennen

Alpha Detox ist ein natürliches Zitronengetränk mit den 3 beliebtesten Entgiftungszutaten auf dem Markt (Mariendistel, Löwenzahn, Artischocke) und fettverbrennendem, entkoffeiniertem Premium-Star-Grüntee. Dieses einzigartige ballaststoffreiche Getränk mit präbiotischer Wirkung nährt die guten Darmbakterien, unterstützt deine Darmgesundheit und die wichtigsten Entgiftungsorgane. 

Die richtige Zeit zum Entgiften und Fettabbauen ist JETZT - und mit den richtigen Nahrungsergänzungsmitteln bist du schon auf dem halben Weg!

Quellen:

**Eugene, Andy R, and Jolanta Masiak. “The Neuroprotective Aspects of Sleep.” MEDtube science vol. 3,1 (2015): 35-40.