Lieferzeit: 2 bis 4 Werktage.

KOSTENLOSER Versand ab einem Bestellwert von 50 € 

100% Geld-zurück-Garantie

Mo-Fr von 8 bis 16 Uhr069 95 795 991

Blog

Wassereinlagerungen sind ein echtes Problem

Angenommen, du verlierst in 14 Tagen 1 kg Fett. Dies ist ein großartiges Ergebnis, aber dein Körper hat auch Wassereinlagerungen (die Reaktion auf Fettzellen, die angesammelte Hormone und Toxine freisetzen), das die Waage nicht berechnen kann. Der Fettverlust kann nur sichtbar werden, wenn das überschüssige Wasser aus dem Körper gespült wird.

Wasser macht etwa 60 Prozent des gesamten Körpergewichts aus. Täglich verlierst und ersetzt du in etwa 2 bis 3 Liter. An manchen Tagen mehr, an anderen weniger. Wassereinlagerungen manifestieren sich in geschwollenen Fingern, Knöcheln und Füßen, einem aufgeblähten Bauch und einem Gefühl der Trägheit.

Salzhaltiges Essen kann gefährlich werden. Natrium ist ein bekannter Täter, wenn es um Wassereinlagerungen geht. Aber es ist nicht der einzige. Abnehmen kann dieses Problem auch verursachen.

Warum hält dein Körper bei der Diät mehr Wasser? Und was kannst du dagegen machen? In diesem Artikel findest du 4 sichere Möglichkeiten, um einen Blähbauch zu vermeiden.

1. Nicht verhungern

Studien haben gezeigt, dass ein anhaltendes Kaloriendefizit den Stresshormon Cortisol drastisch erhöht. Dies hat viele Auswirkungen auf den Körper, wie Insulinresistenz, Ansammlung von Fett im Bauchbereich und erhöhte Wassereinlagerungen.

Während der Kaloriendefizit zum Abnehmen benötigt wird, werde nicht zu aggressiv. Hierfür gibt es einen Trick, dazu kommen wir später.

2. Übertreibe nicht mit dem Training

Natürlich ist das Training ein muss, wenn du Fett verbrennen, Muskelmasse aufbauen und abnehmen möchtest. Wenn du es jedoch übertreibst, wird dein Cortisolspiegel wie der Hunger, steigen. Während du Kalorien verbrennst, steigt die Flüssigkeitsretention im Körper. Somit hat es keinen Sinn, Fett zu verlieren, wenn du dich ständig aufgebläht fühlst.

3. Cheat Days

Es klingt zu schön, um wahr zu sein, aber es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Cheat Meals während einer kalorienarmen Diät überschüssiges Wasser ausspült. Die bekannteste Studie war „Minnesota Starvation Experiment“, bei der Tespersonen kalorienarme Diät anwendeten. 

Die Testgruppe erhielt auch eine kalorienreiche Mahlzeit und haben buchstäblich über Nacht beträchtliche mengen an Gewicht verloren. Der Cortisolspiegel sank dramatisch und folglich auch ihre Flüssigkeitsretention.

4. Verwende hochwertige Diuretika

Wie bereits oben erwähnt, beginnen die Fettzellen, sobald der Gewichtsverlust einsetzt, Giftstoffe und Hormone freizusetzen und dein Körper beginnt, Wasser zu speichern. In dieser Zeit braucht deine Leber und dein Lymphsystem die meiste Unterstützung.

Wenn die Mischung aus überschüssigem Wasser und Giftstoffen nicht ausgespült wird, können diese erneut absorbiert werden und du wirst dich träge oder sogar krank fühlen.

Mit einem hochwertigen diuretischen Getränk wie Turbo Fix kannst du überschüssiges Wasser entfernen, während dein Mineralstoffhaushalt erhalten bleibt.

Turbo Fix entfernt 27% des überschüssigen Wassers, reduziert Schwellungen und Völlegefühl, spült Giftstoffe aus dem Körper und unterstützt das Hauptverbrennungsorgan - die Leber. Das Beste daran: Aufgrund der fortschrittlichen Formel und der rein natürlichen Inhaltsstoffe liegen die Ergebnisse innerhalb eines Tages vor!

Turbo Fix 1+1 GRATIS

Turbo-Power Entwässerungsdrink mit einer starken NEUEN Formel für noch schnellere Resultate!

Turbo Fix 1+1 GRATIS -50%

Regulärer Preis: € 49,80

Ihr Preis: € 24,90

× Schließen

Zurück zum Blog